Für eine erfolgreiche Arbeit eines Berufskollegs sind außerschulische Partner wichtig.

1. Der Förderverein

Der Förderverein unserer Schule existiert schon lange, konkret auch schon vor der Umbenénnung der Schule. Er trägt daher den Namen:

Verein der Freunde und Förderer der Kaufmännischen Schulen des Märkischen Kreises Halver-Ostendorf e. V.

 Satzungsgemäße Aufgabe:

  • Förderung der kulturellen, geistigen, sportlichen und sozialen Belange der Schülerinnen und Schüler.   
  • Förderung der erzieherischen und schulischen Ziele der Schule sowie der Öffentlichkeitsarbeit der Schule.   
  • Förderung von Schulveranstaltungen.   
  • Förderung der Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus sowie zwischen Schule und Betrieben, Kammern und Verbänden.  
  • Zusammenarbeit mit anderen Gremien der Schule (Schulleitung, Schulkonferenz, Schulpflegschaft, Lehrerkonferenz, Schülervertretung) und mit den Organen des Schulträgers.   
  • Förderung des Kontaktes und der Weiterbildung der Vereinsmitglieder.

Hierzu brauchen wir die Schülerschaft sowie deren Eltern und natürlich das Lehrerkollegium.

Besonders wichtig ist uns aber eine Zusammenarbeit mit Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen, auf deren Hilfe und Unterstützung wir angewiesen sind.

Unser Verein ist als gemeinnützig eingetragen, so dass bei Spenden selbstverständlich eine entsprechende Bescheinigung ausgestellt wird.

Vorsitz/Geschäftsführung:  

1. Vorsitzender: Herr NN (Repräsentant der heimischen Wirtschaft)   

2. Vorsitzender: Herr Kürschner (Eugen-Schmalenbach-Berufskolleg)   

Geschäftsführerin: NN

postalische Anschrift :

Verein der Freunde und Förderer der Kaufmännischen Schulen des Märkischen Kreises Halver-Ostendorf e. V.
Eugen-Schmalenbach-Straße 1 - 5
58553 Halver-Ostendorf
Telefon: +49 2351 788455  Telefax: +49 2351 966884119

2. Arbeitskreis Schule <-> Wirtschaft

Der Arbeitskreis „Schule und Wirtschaft“ Lüdenscheid wurde 1963 für das Gebiet der Städte und Gemeinden Halver, Herscheid, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen und Schalksmühle gegründet. Er ist ein Zusammenschluss von Lehrkräften unterschiedlicher Schulformen, die sich in besonderer Weise für wirtschaftliche Zusammenhänge und aktuelle Entwicklungen in den Unternehmen interessieren, und Vertretern der heimischen Industrie (z. Zt. rd. 150 Personen).

Der Arbeitskreis verfolgt parallel zwei Zielsetzungen: einerseits Pädagogen über Sachverhalte und Probleme der Arbeits- und Wirtschaftswelt zu informieren und andererseits betriebliche Führungskräfte der heimischen Wirtschaft über Fragen, Inhalte und Probleme der schulischen Bildungsarbeit aufzuklären.

Alljährlich finden zwischen 6 und 8 Einzelveranstaltungen (z. B. Betriebserkundungen, Vortrags- und Informationsveranstaltungen) statt. Die Geschäftsführung und organisatorische Betreuung liegt in den Händen des Arbeitgeberverbandes M + E Lüdenscheid, der auch eine großzügige finanzielle Ausstattung des Arbeitskreises sicherstellt. Die Mitgliedschaft ist freiwillig und kostenfrei. Meldungen sind formlos möglich.

Das Eugen-Schmalenbach-Berufkolleg ist über den Kollegen Ulrich Kolb im Vorstand des Arbeitskreises vertreten, sodass eine intensive Einbindung interessierter Kolleg(inn)en in die Arbeitskreisaktivitäten und ein stetiger Informationsfluss gewährleistet sind.

3. Betriebliche Kooperationspartner des ESBK

Informationen zu Kooperationspartnern werden in Kürze hier angegeben.