Das Notebook-Projekt im Wirtschaftsgymnasium

Neben den besonderem Fächerangebot bietet das ESBK den Schülerinnen und Schülern des Wirtschaftsgymnasium eine weitere Besonderheit: Ab der Jahrgangsstufe 12 wird der Unterricht in sogenannten Notebookklassen erteilt. Dann nehmen sie mit selbst angeschafften Notebooks am Unterricht teil. Schülerinnen und Schülern, die nicht über ein Notebook verfügen, stellt das ESBK einen PC am Arbeitsplatz zur Verfügung.

laptopklasse01 

 Ausgehend von den Tatsachen, dass...

  • gerade in den kaufmännischen Fächern für ein sinnvolles Arbeiten Rechnerunterstützung fast unverzichtbar ist,
  • die Ausbildungs- und Arbeitschancen direkt von der Kenntnis von Computerarbeitsmethoden abhängig sind und
  • schon heute jeder dritte Arbeitsplatz direkt oder indirekt vom Computer abhängt,

war die Einrichtung von Notebookklassen ein folgerichtiger und notwendiger Schritt.

Die Klassenräume unserer Notebookklassen verfügen für alle Schüler-Notebooks über Zugangsmöglichkeiten zum Internet und zum Schulnetz. Außerdem sind jeweils ein Klassenraum-PC und ein festinstallierter Beamer in jedem Klassenraum vorhanden. Unseren Schülerinnen und Schülern stellen wir die notwendige Software (Lexika, Officeprogramme, fachbezogene Programme) für die Notebooks kostenlos zur Verfügung.

Die Notebooks stehen für „Mobilität im Schulalltag", da die Nutzung der neuen elektronischen Medien jetzt nicht mehr an den Informatikraum gekoppelt bleiben muss. Die Notebooks werden in die Klassenräume und auch wieder nach Hause mitgenommen. Teamwork ist auch online von daheim aus möglich, da wir im Wirtschaftsgymnasium die Lernplattform lo-net2 über das Internet einsetzen.

Notebooks werden im Unterricht eingesetzt zum:

Dokumentieren
– Sammlung von Unterrichtsinhalten, Hausaufgaben

Recherchieren
– Informationssuche in auf dem Notebook installierten Lexika oder im Internet

Präsentieren
– Darstellen der Arbeitsergebnisse, Referate

Kommunizieren
– zwischen Schülerinnen und Schülern, Lehrkräfte, Schulen

Während das Notebook in Fächern wie BWL mit Rechnungswesen oder Wirtschaftsinformatik praktisch in jeder Stunde zum Einsatz kommt, wird es in anderen Fächern wie den Sprachen nur dann eingesetzt, wenn der Einsatz einen Vorteil bietet. Trotz der ständigen Verfügbarkeit der Notebooks im Unterricht bleiben die Geräte aber ein Unterrichtsmittel neben anderen. Konkret bedeutet dies, dass das Buch nach unserer Überzeugung als Medium niemals gänzlich durch den Einsatz der Notebooks verdrängt werden kann.