Erasmus Plus Logo ohne Azubi  KMK Zertifikatspruefungen Logo    so logo oben2  qa nrw logo 

2017 11 SportabzeichenFotoLinda300Gold, Silber und Bronze werden nicht nur bei Olympischen Spielen für sportliche Höchstleistungen vergeben, sondern auch bei den Prüfungen zum Deutschen Sportabzeichen. Diese Erfahrung machten vier Schülerinnen und Schüler des Eugen-Schmalenbach-Berufskollegs im Rahmen einer Arbeits-gemeinschaft. Zusammen trainierten sie im Sommer und Herbst unter der Leitung ihres Lehrers Oliver Paus in den vier Bereichen Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination. In jeder dieser vier Disziplingruppen müssen die Anforderungen mindestens für Bronze in einer Disziplin erfüllt werden.

Neben klassischen Disziplinen aus der Leichtathletik wie dem 3.000 m-Lauf, Kugelstoßen und Weitsprung wurden vom Deutschen Olympischen Sportbund auch andere Sportarten in den Leistungskatalog aufgenommen, die sich bei den Schülerinnen und Schülern großer Beliebtheit erfreuten. Schwimmen, Nordic Walking und Radfahren, aber auch das exotisch anmutende Steinstoßen gehören dazu.
Linda Hoffmann, Marcel Hoffmann, Sinan Agirman und Gökhan Elmaci haben alle Prüfungen erfolgreich absolviert. Nach dem Abschluss der Höheren Handelsschule streben die vier Schülerinnen und Schüler eine Ausbildung bei der Polizei an. Im Zuge des Einstellungsverfahrens muss das Deutsche Sportabzeichen vorgelegt werden.

Donnerstag, 26.10.17

IMG 20171025 WA0009 1 Mit dem heutigen Tag endet bald schon unser Praktikum in London. Es war eine tolle Erfahrung, die wir u.a. dank des Erasmus+ Programms machen durften.
Bei der Crisis Obdachlosenhilfe habe ich in den Verkaufsräumen täglich Kontakt mit Kunden: Beim Kassieren, Einräumen der Ware und dem anschließenden Sortieren der Größen.
Der Tag vergeht im IMG 20171025 WA0010 1 Marktforschungsinstitut Winmark Ltd sehr schnell. Das liegt u.a. an den sich abwechselnden Aufgaben, die ich bekomme und an der guten Arbeitsatmosphäre im 25-köpfigen Großraumbüro. In dieser Woche habe ich vornehmlich PowerPoint Präsentationen erstellt, die zur Darstellung der von Winmark Ltd angebotenen Kurse für Mitglieder im Winmark-Netzwerk dienen. Ich fühle mich sehr wohl in der Firma und prima ist, dass auch ich als Praktikantin wirklich in den Büroalltag integriert bin, indem ich im ständigen Informationsaustausch mit den Kollegen stehe.
Mit unseren täglichen Begleitern Bus und U-Bahn stellt sich nun nach 2 ½ Wochen die Routine ein: Mittlerweile lese ich in den öffentlichen Verkehrsmitteln schon Zeitung. So, wie ein „echter“ Londoner eben ;)
An unserer Gastfamilie schätzen wir besonders die Interaktion, die Aufgeschlossenheit und das täglich frisch zubereitete Dinner. Letzteres ist mit Sicherheit nicht selbstverständlich.

Viele Grüße
Pauline und Jasmin

Dienstag der 24.10.2017

Wie gewohnt sind wir alle pünktlich aufgestanden und gemeinsam  in unserem Gasthaus zum Frühstück gegangen. Danach haben wir uns fertig gemacht und auf den Weg zur Arbeit begeben. Cem arbeitet im Zentrum bei einem Immobilienmakler, Xenia ist bei einem Messeveranstalter tätig und Denise arbeitet mit Kindern in einer Privatschule.

  • 22811457_1540609002629170_1076973552_n
  • 22811589_1668275559891429_391691890_n
  • 22835651_1668278449891140_2082892729_n
  • 22835665_1889316847749848_1300095485_n

Nach Feierabend trafen wir uns alle am Picadilly Circus um gemeinsam zum St James Park zu gehen. Dort haben wir die wunderschöne Natur und Artenvielfalt der Tiere genossen während wir zum Buckingham Palace spaziert sind. Auf unserem Weg durch den Park sind uns besonders die kleinen und sehr zutraulichen Eichhörnchen begegnet, welche wir sogar gefüttert haben.
Außerdem trafen wir noch auf eine nette deutsche Familie, die uns ihr Vogelfutter überließ. Es dauerte nur wenige Sekunden bis die Tauben auf uns flogen um das Futter aus unseren Händen fraßen. Diese Gelegenheit haben wir direkt für ein paar Schnappschüsse genutzt.
Alles in allem war es ein sehr schöner und entspannter Tag, den wir sehr genossen haben.

Cem, Xenia und Denise

2017 10 Verabschiedung Banken 200Am Freitag, 20. Oktober 2017, wurden 27 angehende Bankkaufleute in einer würdevollen Lossprechungsfeier am Eugen-Schmalenbach-Berufskolleg verabschiedet. Die verantwortlichen Klassenlehrer Claudia Bremicker und Jochen Kürschner ließen in kurzweiligen Reden die vergangenen zweieinhalb Jahre Revue passieren und auch Schulleiter Ulrich Fröndhoff gab den angehenden Bankkaufleuten gutgemeinte Hinweise für den weiteren Lebensweg. „Manchmal sind die im ersten Moment eher komplizierten Lösungen die wichtigen auf dem Weg in ein zufriedenes Leben“. „Junge Menschen sollen mutig sein und auch ihren Träumen folgen“, waren sich die Klassenlehrer und auch der Schulleiter einig. Auch die Klassensprecher bedankten sich in ihren Reden für eine schöne, spannende und fordernde Zeit am Eugen-Schmalenbach-Berufskolleg.

Bei der Zeugnisvergabe wurden die Schülerinnen Tabea Klenner (BK15B), Jacqueline Braun sowie Marie Cramer (beide BK15A) als Klassenbeste geehrt.

Das Eugen-Schmalenbach-Berufskolleg wünscht allen alles Gute für die anstehenden Prüfungen und bedankt sich bei den beteiligten Ausbildungsbetrieben für die vertrauensvolle Kooperation.

Auch im Jahr 2017 haben wieder zahlreiche Absolventen den schulischen Teil ihrer Dualen Ausbildung am Eugen-Schmalenbach-Berufskolleg erfolgreich abgeschlossen. Hier sehen sie Bilder der verschiedenen Klassen.

  • EH14B,_Klassenlehrer_Sascha_Rother
  • EH14C,_Klassenlehrer_Sascha_Rother
  • EH15A,_Klassenlehrer_Marc_Dingerkus
  • EH15B,_Klassenlehrerin_Karina_Litzinger

Herr Kabadayi (SIHK Hagen) berät ein- bis zweimal im Schuljahr die Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund bezüglich Praktika und Ausbildungsstellen in muttersprachlichen Betrieben.

Ansprechpartner: Herr Dingerkus

Die Internationalen Förderklassen (IFK) am Eugen-Schmalenbach-Berufskolleg richten sich an schulpflichtige Jugendliche ab 16 Jahren, die erst seit kurzem in Deutschland leben und nur unzureichend Deutsch verstehen und sprechen. Diese jungen Menschen sind eingereist als Flüchtlinge, Asylsuchende, als EU-Angehörige oder als Kinder oder Ehegatten ausländischer Mitbürger/-innen.

Die IFK ist ein einjähriges Angebot in Vollzeitform und gehört zur Ausbildungsvor-bereitung. Mit ihr will das ESBK den Schülerinnen und Schülern eine Reihe von Kompetenzen vermitteln, die es Ihnen ermöglichen, sich erfolgreich in das Leben in der Bundesrepublik Deutschland zu integrieren und eine berufliche Erstausbildung oder Erwerbstätigkeit aufzunehmen. Dazu gehören

  • der Erwerb bzw. die Vertiefung von Deutschkenntnissen, wozu auch elementare Kenntnisse der Fachsprache im kaufmännischen Berufsfeld gehören,
  • der Erwerb von beruflichen Kenntnissen im kaufmännischen Berufsfeld und berufliche Orientierung,
  • die Vermittlung des Verständnisses von kulturellen und gesellschaftlichen Phänomenen und Regeln in der Bundesrepublik Deutschland,
  • die Vermittlung von in der Bundesrepublik geltenden Grundwerten (Gleichberechtigung, Meinungsfreiheit, Toleranz gegenüber anders Denkenden etc.) und der Erwerb einer sich daran orientierenden Handlungskompetenz, besonders im Umgang mit Menschen unterschiedlicher kultureller und religiöser Orientierung.

Um dies zu erreichen, werden die Schülerinnen und Schüler besonders umfassend in Deutsch/Kommunikation unterrichtet. Darüber hinaus werden die Fächer Wirtschaft, Mathematik, Englisch, Religionslehre, Sport/Gesundheitsförderung, Politik/Gesellschaftslehre angeboten.

Für die Schülerinnen und Schüler werden in der zweiten Schuljahreshälfte im Rahmen der Maßnahme „Kein Abschluss ohne Anschluss“ des Landes NRW eine Potentialanalyse, Berufsfelderkundung und ein Praxiskurs bei einem anerkannten Bildungsträger angeboten. Schülerinnen und Schüler, die über ausreichend sprachliche Kenntnisse verfügen, können am Ende des zweiten Schulhalbjahres ein vierzehntägiges Betriebspraktikum absolvieren, um Einblicke in eine Berufstätigkeit und Berufsausbildung in Deutschland zu bekommen.

Schülerinnen und Schülern, deren Sprachkompetenz am Ende des Schuljahres dem Sprachniveau A2 entspricht und die die Voraussetzungen eines erfolgreichen Abschlusses der IFK erfüllen, erhalten einen dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschluss. Bei besonderer Qualifikation ist nach einer Prüfung der Übergang in einen weiterführenden Bildungsgang des Berufskollegs möglich.